Immer wieder werden neue Rezepte ausprobiert, und freiwillige zum probieren sind meist schnell gefunden :-)

Brotz-Zeit Gurken werden eingelegt, einen Likör für die Verdauung angesetzt.

Marmeladen eingekocht,Kuchen oder Gebäck für den Nachmittags Kaffee gebacken und vieles mehr.

Unsere Kräuter vom Garten getrocknet und in Teebeutel verpackt.

Im Sommer ein leckeres Pfefferminz Eis hergestellt, immer mit fleißiger Unterstützung unserer Bewohnerinnen und Bewohner.

 

Unsere Pralinen sind immer gern gesehen, monatlich verarbeite ich hierfür ca. 20 kg Schokolade.

Der Lavendel aus unserem Garten, wird für die Seifenherstellung, Peeling etc. geerntet und getrocknet.

Auch ich durfte mich letztes Jahr an der neuen Gartengestaltung beteiligen, dabei entstand ein buntes Lavendel-Kräuter Beet.

Mit vielen bunten Steinen, die ich zusammen mit unseren Hausbewohnerinnen und Bewohner an malte.

 

 

Unser mobiler Aroma-Wagen, mit dem bin ich täglich in unserem Haus unterwegs.

Aus einen alten Stations-wagen hat unser Hausmeister ein Schmuckstück gezaubert.

Die Aromapflege ist Seelen-, Geist- und Körperpflege und erleichtert unseren neuen Bewohnerinnen und Bewohner den Einzug und das "ankommen" in unseren Haus mit Geborgenheit, Wärme und Mitgefühl.

Jeder von uns kennt das Gefühl, wenn ein Duft uns plötzlich an einen schönen Moment erinnert, und wir uns dadurch wohl und glücklich fühlen.

Der Einzug und das Leben in ein neues, nicht immer gewolltes Zuhause, kann mit Ablehnung und Angst begleitet sein.

Mit unseren selbst gemischten "Willkommens-Duft" möchten wir unsere Bewohnerinnen und Bewohner unterstützend begleiten, Geborgenheit und Verständnis vermitteln und den Einzug erleichtern.

Seit nunmehr sechs Jahren haben wir die Aromapflege in unserem Haus erfolgreich implementiert,man findet sie in :

-Körper- und Hautpflege

-Raumbeduftung, Wäscherei

-Schmerzbehandlung

-Sterbebegleitung

-Ernährung

 

Auch unsere Klientinnen und Klienten aus dem Ambulanten Dienst, Kurzzeitpflegegäste und die Gäste der Tagespflege nehmen es dankbar an, um Ihr Wohlbefinden zu steigern und beizubehalten.

Ein weiteres besonderes und nicht immer leichtes Jahr haben wir hinter uns. Die Corona-Pandemie bestimmt noch immer unseren Alltag und sorgt auch weiterhin für Aufregung und Ängste, ob privat oder beruflich. Trotz alle dem, haben wir in diesem Jahr schöne Momente erlebt. Denn:

„Probleme sind verkleidete Möglichkeiten!“

Kurz möchte ich hier über die Neuigkeiten und Aktionen informieren:

  • Im Frühling haben die Bewohnerinnen und Bewohner und ich fleißig Löwenzahn in unserem Garten gesammelt und daraus Löwenzahn-Blüten Honig gekocht.
  • Der Garten wurde umgestaltet, auch ich durfte meine Ideen umsetzen. Mit Hilfe unserer Bewohnerinnen und Bewohner haben wir ein buntes Beet erschaffen. Wo nun Lavendel für unser Körper-Peeling wächst und Pfefferminze. Und so manch anderes Kraut, das ich für meine Öle sammle.
  • Die Minze haben wir für Tee zusammen getrocknet und Eis gemacht.
  • Auch einen Pfefferminz Likör, der die Verdauung nach dem Essen anregt, haben wir angesetzt.
  • Beim täglichen Spaziergang im Garten helfen alle mit, das Unkraut im Zaum zu halten.
  • Die Steine haben unsere Bewohnerinnen und Bewohner und ich bunt angemalt und dabei hat jeder eine Geschichte zu erzählen gehabt.
  • Die Glücks-Pralinen kommen bei Bewohner wie auch Mitarbeiter sehr gut an, im Durchschnitt verarbeite ich monatlich 20-25 kg Schokolade. Bevorzugt „weiße“ Schokolade erfreut die Herzen.
  • Die Schulschwestern spendeten uns, kistenweise Salatgurken aus Ihrem Garten, die ich eingeweckt und mit ätherischen Ölen verfeinert habe. Zur Brotzeit ein Genuss.
  • Mein geplantes Marienstift-Kochbuch fühlt sich mit tollen Rezepten, die auch von der Küche umgesetzt werden. Immer wieder wird gebacken, auch dort kommen unsere Öle zum Einsatz.
  • Es wurde selbstgemachte Seife produziert und manchmal wird die Tagespflege Küche zum Labor. Wenn ich wieder neue Rezepte ausprobiere, Salben und Cremes herstelle.
  • Die Aroma Ecke durfte bei der „Bankerlgschichten“ mit machen. Mit tollen Ideen haben Cilly (Sozialdienst) und ich uns ans Umsetzten gemacht. Und Cilly kümmerte sich gewissenhaft und mit großer Freude darum.
  • Ansonsten haben wir monatlich an der Aroma Ecke ein neues Öl vorgestellt, mit tollen Rezepten und Ideen.
  • Der Speisesaal wurde wieder geöffnet, dies sorgte für große Freude bei den Bewohnerinnen und Bewohnern. Dort bestehen mittlerweile wieder feste Rituale und Arbeitsteilung. Die, die Bewohnerinnen und Bewohner mit Freude und Humor übernehmen. Außerdem wird sehr viel gelacht, auch mal Schmarrn erzählt, aber auch traurige Geschichten finden hier ein Ohr.
  • Ich mische fleißig unsere Aroma Produkte, die festen Bestand in unserem Haus haben. Auf Wunsch erstelle ich Geschenk-Ideen, oder versuche neue Vorschläge zeitnah bewohnerorientiert umzusetzen.

 

 

 

 

Wir nutzen auf unserer Website sogenannte Session-Cookies zur Sitzungssteuerung, jedoch keine Tracking Cookies oder andere Cookies. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.